Tuina (ernergetische Massage)



Tuina ist eine chinesische Form der Massagetherapie. Sie arbeitet nach den Grundsätzen der traditionell chinesischen Medizin.

Statt mit Nadeln werden - je nach gestellter Diagnose - an den Punkten oder Meridianen manuelle Reize unterschiedlicher Qualität gesetzt, das kann ein leichtes Reiben, Schieben, Drücken, Kneten, Kneifen, Zwicken, Klopfen sein. Diese manuellen Reize werden mit unterschiedlicher Intensität durchgeführt.

Die Tuina besteht aus Akupressur, Meridianmassage aber auch Techniken der direkten Manipulation von Gelenken im Sinne der Chiropraktik.

Tuina-Massagen sind nicht nur zur Behandlung von Erkrankungen geeignet, sondern auch zur Gesundheitsvorsorge und zur allgemeinen Entspannung. Regelmäßige Qi Massagen be-wirken eine Reduktion des Stressniveaus, so dass Gereiztheit, Überspannungen und Unruhe im Vorfeld gelöst werden können.



Was bewirkt Tuina?

• Freilegen der Leitbahnen oder Auflösung der Blockade (gegen Schmerzen)
• Es fördert ein freies Fließen des Qi´s und eine Aktivierung des Blutes (Verbesserung der Durchblutung und der körperlichen Dynamik)
• Mobilisierung der Gelenke (Verbesserung der Bewegung)
• Reguliert das Gleichgewicht von Yin und Yang
• insgesamt: Gesundheitserhaltung und Stress-Abbau